Projekte (JG 5)

Der Projektunterricht ist eine Ergänzung zum GL- und Naturunterricht. In der Nachmittagsstunde unterstützen dich zwei Lehrkräfte, damit wir viele praktische Ideen zu den unterschiedlichen Themen verwirklichen können. Natürlich gehören auch Besuche im Museum oder Erkundungen im Stadtteil dazu.

Orientierung in Schule und Stadtteil – Kennenernen der Mitschüler

Wo lebst du, wo leben deine Mitschüler? In diesem Projekt nehmen wir uns Zeit unseren neuen Lebensraum zu erkunden. Der Klassenraum, die Schule, Schulwege, der Stadtteil und auch euer zu Hause, können Themen dieses Projekts sein. Skizzen, Karten, Fahrpläne und auch Steckbriefe dienen unserer Orientierung.

Urgesellschaft

Wer war der erste Mensch? Wer lebte in Mitteleuropa vor 100 000 Jahren? Wann gab es in der Umgebung des heutigen Hannovers Elefanten (Ja, die gab es hier wirklich!) Oder wann bauten die Menschen ihre ersten Häuser? Wir wollen in diesem Projekt nicht nur Antworten z.B. im Landesmuseum suchen, wir wollen die Urgesellschaft ganz praktisch erleben. Wir könnten Werkzeuge bauen, Essen zubereiten, Steine beschlagen oder „Höhlen“ bemalen.

Haustiere

Viele Kinder haben Haustiere. Wisst ihr, wo und wie sie lebten, als sie noch nicht beim Menschen untergekommen waren? Es gibt auch Haustiere, von denen wir es beim ersten Hinsehen gar nicht vermuten, wie z.B. das Kamel. Würdest du auch Tiere als Haustier bezeichnen, die sich die Stadt als Lebensraum ausgesucht haben wie z.B. die Mauersegler? Wir wollen in diesem Projekt den natürlichen und den häuslichen Lebensraum von Haustieren vergleichen und überlegen, wie wir ihn noch besser und vor allem artgerecht gestalten können.
Wir können Informationen z.B. in Bibliotheken oder im Zoo bekommen. Ihr sollt euch auch mit den Tieren selbst beschäftigen. So könntet ihr eure eigenen Tiere vorstellen, ihr könntet Nisthilfen für die Tiere bauen oder ihr könntet Tiere in der Stadt beobachten.

Die konkrete Ausführung der Projekte ist abhängig von den Interessen der Schüler, den aktuellen Angeboten außerschulischer Lernorte und den Schwerpunkten des jeweiligen Jahrgangsteams. Die Projekte unterscheiden sich daher in den einzelnen Klassen bzw. zwischen Schülern oder Schülergruppen. Auf jeden Fall machen sie aber sehr viel Spaß!