Arbeit-Wirtschaft-Technik (AWT)

 

AWT, das bedeutet Arbeit – Wirtschaft – Technik. Dieses vielfältige Unterrichtsfach bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit selber praktisch zu arbeiten und wirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen.


Um im AWT-Unterricht praktisch arbeiten zu können, findet der Unterricht in gut ausgestatteten Fachräumen statt. In der Holz- und Metallwerkstatt der Umgang mit Werkzeugen vermittelt. In der Schulküche werden von den Schülerinnen und Schülern Gerichte  zubereiten. Damit der Schulserver IServ auch von den jüngeren Klassenstufen bereits vor der Einführung der Notebooks in Klasse 7 genutzt werden kann, wird im Computerunterricht ein Grundwissen für den Einsatz von PCs in der Schule vermittelt. Den Umgang mit der Nähmaschine erlernen die Mädchen und Jungen im Textilunterricht uns stellen hier selber etwas her. Damit diese praktischen Tätigkeiten zweckmäßig vermittelt werden können und die Schülerinnen  und Schüler Zeit zum Anwenden  des Gelernten bekommen, sind die Lerngruppen nicht groß.

Das Fach AWT bietet noch mehr, auch technisches Zeichen und vielfältige Wahlpflichtangebote erwartet die Jugendlichen ab dem siebten Schuljahr.

Der Wirtschaftsunterricht bietet die Möglichkeit, wirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen, etwas über die Arbeitswelt, die die Heranwachsenden erwartet und zeigt ihnen, welchen Einfluss sie auf das Wirtschaftsgeschehen nehmen können.

Ausbildung und Berufswahl

Ein Schwerpunkt des Faches AWT ist die Hinführung und Begleitung der Jugendlichen in den Berufseinstieg. (s. Ausbildungs- und Berufswahlfreundliche Schule).