Fahrten und Schüleraustausch

Eine Schule in Bewegung und im internationalen Dialog

Schulfahrten sind ein wichtiger Bestandteil unseres Schullebens und unseres pädagogischen Konzepts. Sie stärken die soziale Bindung und tragen zum besseren Miteinander und so auch zum besseren Lernen im Unterricht bei. Unsere Schulfahrten ermöglichen den Schülerinnen und Schülern Erfahrungen miteinander und an außerschulischen Lernorten, die sie im regulären Unterricht nicht machen können. Wir leisten uns daher ein umfangreiches Schulfahrtenprogramm und wenden entsprechende Ressourcen dafür auf.

Die Schüler/innen der IGS List sind in jedem Schuljahr mindestens einmal unterwegs. Vier Wochen nach Beginn des Schuljahrs ist die Landheimwoche für die 5- und 6-Klässler. Für den 7. Jahrgang findet in dieser Woche das Abenteuerprojekt mit vielen Unternehmungen außerhalb der Schule statt. Der 8. Jahrgang hat in dieser Zeit sein Sozialpraktikum. Vom März bis Juni finden die Schüleraustauschfahrten mit Frankreich und Spanien statt. Die anderen Schüler/innen des Jahrgangs machen eine Studienfahrt nach England.

Im 9. Jahrgang liegt das Betriebspraktikum parallel zur Landheimwoche und dauert noch eine Woche länger. In der Projektwoche im April führen die 9. Klassen in einem Landheim eine Seminarwoche zur Berufs- und Lebensplanung durch. Der 10. Jahrgang macht in der Landheimwoche seine Abschlussfahrt.

Sportfahrten und Sportkurse

Unabhängig von Klassenfahrten und Praktika können alle Schüler/innen von Jahrgang 7-10 über die Halbjahreszeugnisferien einen Ski- und Snowboardkurs in den Alpen machen. Die 9.-Klässler können im Frühjahr am Polenaustausch teilnehmen. Für die 9.- und 10.-Klässler findet im Mai eine einwöchige Outdoorsport-AG (Link) in den Alpen statt. Alle Schüler/innen des Wahlpflichtkurses Sport erhalten eine Schulsportassistentenausbildung (Link zu Sport)  an einem verlängerten Wochenende im Januar oder Februar. Diese Ausbildung wird durch die Stadtsportjugend als unseren Kooperationspartner außerhalb Hannovers durchgeführt.

Zu einer stark sportlich geprägten Fahrtenwoche gehört auch das Projekt „Herausforderung“ am Ende des 8. Jahrgangs. Dabei planen Schülergruppen selbständig z.B. eine längere Fahrradtour und führen sie auch mit einem minimalen Budget ohne eine Lehrkraft durch.

Musikprofilklassenfahrten und SV-Seminar

Die Bläserklassen 5-10 fahren jährlich auf Bläserfreizeiten auf den Wohldenberg und bereiten die Konzerte im Frühjahr vor. Chorklassen nutzen diese Möglichkeit gelegentlich.

Darüber hinaus macht die Schülervertretung (SV) für drei Tage im November eine Seminarfahrt in ein Landheim, um sich kennen zu lernen und die SV-Aktionen für das laufende Schuljahr zu planen.

Im interkulturellen Dialog mit Partnerschulen in Europa und Afrika

Wir haben Partnerschulen in Spanien, Frankreich und Polen, mit denen wir jährlich einen Schüleraustausch durchführen. Wir möchten allen Schüler/innen möglichst intensive interkulturelle Erfahrungen ermöglichen und auf diese Weise auch zu Toleranz und Völkerverständigung erziehen. Als eine Schule mit der Auszeichnung und Selbstverpflichtung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“fühlen wir uns dem verpflichtet und versuchen dies auch im Schulalltag zu leben.

Schulpartnerschaft mit der Jacaranda Scholl in Malawi

Seit vielen Jahren arbeiten wir eng mit dem „Freundeskreis Malawi und Städtepartnerschaft Hannover-Blantyre e.V.“ zusammen. Wir hatten viele Besucher aus Malawi zu Gast und haben auch gemeinsame Projekte durchgeführt. Bei einem Besuch des Schulleiters und der Gründerin der Jacaranda School im August 2016 haben wir uns zu einer Schulpartnerschaft entschlossen. Ein Antrag bei ENSA (Entwicklungspolitisches Schulaustauschprogramm) wurde Ende 2016 genehmigt und die finanziellen Mittel für den gegenseitigen Besuch bereitgestellt. Im Juni 2017 hat uns eine sechsköpfige Gruppe aus der Jacaranda School besucht. Ende September 2017 ist eine Gruppe von uns nach Malawi gefahren. Mit dieser Schulpartnerschaft bereichern wir unsere internationalen Kontakte.

Schüleraustauschangebote mit China und Peru

Unsere Schüler/innen können sich in den Herbstferien an einem Schüleraustausch mit einer Schule in Shanghai beteiligen. Jedes Jahr nutzen etwa eine Handvoll Schüler/innen dieses Angebot. Seit einigen Jahren haben wir Gastschüler/innen aus Peru, die für einige Monate die IGS List besuchen. Im Austausch können dann unsere Schüler/innen für einige Monate einen Gegenbesuch machen. Diesen Langzeit-Schüleraustausch mit Peru wollen wir in den nächsten Jahren noch intensivieren und arbeiten dafür mit einem peruanischen Kooperationspartner (MOST) eng zusammen. Dadurch wollen wir erreichen, dass möglichst viele Schüler/innen diese kostengünstige Möglichkeit nutzen. Auf diese Weise machen alle beteiligten Schüler/innen wichtige Erfahrungen und haben unvergessliche Erlebnisse.

Übersicht über die Schulfahrten in der IGS List

Zeit     Art der Schulfahrt

  • Sept. Landheimfahrt
  • Sept.   Abenteuerprojekt
  • April   Schüleraustausch mit Spanien und Frankreich, Studienfahrt nach England
  • Juni    Projekt „Herausforderung“
  • Januar  Schulsportassistentenausbildung
  • April   Seminarfahrt: Berufs- und Lebensplanung sowie Kommunikationstraining
  • Juni    Schüleraustausch mit Polen
  • Sept.   Abschlussfahrt
  • Feb     Langzeit-Schüleraustausch mit Peru (2 bis 3 Monate)
  • April   Bläserfreizeiten
  • Nov.    SV-Fahrt
  • Januar  Ski- und Snowboardkurs
  • Mai     Outdoorsport-AG-Fahrt in die Alpen
  •  Okt.    Schüleraustausch mit China (bei Interesse in den Herbstferien)