Elternengagement

Zusammenarbeit mit den Eltern und Elternengagement

Wenn viele am gleichen Strang ziehen!

Wir suchen die enge Zusammenarbeit mit den Eltern in vielerlei Hinsicht. Sie sind die natürlichen Partner bei der Erziehung und Förderung einer gelungenen Persönlichkeitsentwicklung ihrer Kinder. Von daher bleiben wir nicht nur beim verbindlichen Schüler-Eltern-Lehrer-Lerndialog im Gespräch, sondern bei Bedarf auch zu jeder anderen Zeit im Schuljahr. Im Lernplaner befinden sich viele für Eltern relevante Informationen (Terminkalender, Schulordnung, Kontaktmöglichkeiten, Informationen zum Unterricht usw.). Dort haben wir auch Vordrucke für Entschuldigungen und Mitteilungen zum schnellen und direkten Informationsaustausch vorgesehen. Das erleichtert den Schulalltag. Falls es einmal zu Konflikten kommen sollte, haben wir mit dem Schulelternrat ein Verfahren verabredet und ebenfalls im Lernplaner dargestellt (s. Konfliktmanagement).

Die IGS List hat die nach Niedersächsischem Schulgesetz mögliche „Besondere Ordnung für Konferenzen“ beschlossen. In der Gesamtkonferenz sind je ein Vertreter pro Klasse, also 24 Eltern- und 24 Schülervertreter/innen, stimmberechtigte Mitglieder. In den Fach- und Jahrgangskonferenzen haben wir auch jeweils das Maximum ausgeschöpft. Die Klassenelternratsvorsitzenden und Stellvertreter/innen sind Mitglied im 48-köpfigen Schulelternrat. Der Schulelternrat wählt aus seiner Mitte den 5-köpfigen Schulelternratsvorstand und die/den Schulelternratsvorsitzende/n. Der Schulelternratsvorstand arbeitet eng mit der Kollegialen Schulleitung zusammen. Im November 2017 veranstaltet der Schulelternrat ein Danke-Dinner für das Kollegium, um dessen großes Engagement zu würdigen. Welch eine tolle Geste der Anerkennung!

Eine lebendige Schule geht weit über den Unterricht hinaus und braucht daher die Unterstützung der Eltern auch als Kooperationspartner. Die Mitarbeit der Eltern bei vielen Aktivitäten ist an unserer Schule traditionell selbstverständlich und ein Teil unseres pädagogischen Konzepts. Das fängt an bei vielen klassenbezogenen Aktivitäten und geht darüber hinaus weiter mit Unterstützung beim Catering oder der Organisation von diversen Aktionen wie Konzerten, Workshops, Tag der offenen Tür und vieles mehr. Bei Projekten werden Eltern soweit wie möglich als Experten hinzugezogen.

Der Schulkiosk wird von Eltern geführt und bietet täglich in der 1. und 2. Pause frisches, gesundes Essen und Getränke zum Selbstkostenpreis an. Bei unseren jährlich stattfindenden Schüleraustauschfahrten sind etwa die Hälfte unserer Eltern auch als Gastgeber unserer ausländischen Gäste aus Spanien, Frankreich, Polen und Malawi aktiv. Bei den gemeinsamen Aktivitäten mit unseren Gästen werden auch sie so zu einem Teil unserer Schulgemeinschaft.

Natürlich ist an dieser Stelle auch unser Förderverein zu nennen. Er ist bei der Finanzierung einiger Projekte und Anschaffungen hilfreich. Seit 2016 fungiert die „Agentur für gutes Lernen e. V.“, eine Ausgliederung des Fördervereins, als Leistungserbringer für qualifizierte Schulbegleiter/innen an unserer Schule. Die Agentur koordiniert die Arbeit der Schulbegleiter/innen im Team und in enger Zusammenarbeit mit den Lehrkräften.

Bilder: Kiosk, Dank YA, Catering Eltern