Werte und Normen (JG 9)

Suche nach Werten und Identität  

„Sie/er ist es!“ Genau du bist gemeint. Du bist identifiziert. Aber wie entwickelt sich diese einzigartige Kombination aus persönlichen und unverwechselbaren Eigenschaften, die dich von anderen unterscheidet? Ist alles für immer festgelegt und welche Werte bestimmen dein Leben und sind dir wichtig? Interessant ist zu hören, was deine Mitschülerinnen und Mitschüler, vielleicht auch aus anderen Kulturkreisen, dazu meinen.

Zivilcourage

Es gibt im Alltag immer wieder Situationen, in denen du gegenüber anderen Personen deine eigene Meinung vertreten musst, um Ungerechtigkeit oder Gewalt zu verhindern. Das ist leichter gesagt als getan. Mitschülerinnen und Mitschülern oder Freunde sind dir manchmal keine Hilfe, da diese Nachteile für sich selbst befürchten. Über solche Situationen wollen wir sprechen, Alternativen diskutieren und durchspielen. Wir wollen Verhaltensweisen aufzeigen, wie du, ohne dich selbst in Gefahr zu bringen, anderen helfen kannst. Du sollst herausfinden, in welcher Weise die Werte Mut, Wahrheit, Gewissen, Gerechtigkeit deinen Charakter prägen und auch von couragierten Menschen hören, die für ihre Überzeugungen eingetreten sind oder dies immer noch tun.

Wahrheit und Wirklichkeit

Ist das, was du hörst, die Wahrheit? Ist das, was du siehst oder was dir gezeigt wird, die Wirklichkeit und objektiv wahr? Gibt es eine objektive Wahrheit oder bestimmt dein Standpunkt oder deine Perspektive, was du für wahr hältst? Sollst du immer die Wahrheit sagen? Spannende Fragen, auf die viele Philosophen und auch du Antworten finden sollst.

Weltethos

Trotzdem alle Weltreligionen sehr verschieden sind werden wir feststellen, dass es eine gemeinsame Schnittmenge, die sogenannte ethische Weisheit (=Weltethos), gibt. Das ist keine neue Weltreligion. Es sind gleiche Verhaltensvorschriften für die Gläubigen, damit ein gutes Miteinander der Menschen möglich ist. Anders als oft gedacht bietet die Erkenntnis, dass Weltreligionen vieles gemeinsam haben große Chancen, dass Menschen unterschiedlicher kultureller und religiöser Anschauungen sich achtsamer und respektvoller begegnen, weil sie sich viel näher sind, als gedacht. In unserer Zeit eine lohnende Erkenntnis.