Sport (JG 9)

Viele Sportbereiche habt ihr bereits kennen gelernt. Trotzdem wird es in diesem Schuljahr wieder abwechslungsreich: Badminton, das große Trampolin und Triathlon werden neu eingeführt. Zusätzlich könnt ihr in bekannten Themen eure koordinativen und konditionellen Fähigkeiten verbessern und Wettkämpfe austragen.

Im 9. Schuljahr werdet ihr euch in folgenden Bewegungsfeldern (BF) sportlich bewegen: 

BF 1: Sportspiele

Im 9. Schuljahr werdet ihr in das Rückschlagspiel Badminton eingeführt. Ihr lernt Vorhand- und Rückhandtechniken kennen und Taktiken, wie ihr den Gegenspieler richtig laufen lassen könnt.

Zusätzlich wird die Sportart Volleyball vertieft. Vom 3 gegen 3 steigert ihr euch nun immer mehr und könnte am Ende auch das Zielspiel 6 gegen 6 ausprobieren. Damit dabei ein ordentliches Spiel zustande kommt, werden die Techniken Angabe, Pritschen, Baggern verbessert.

BF 2: Schwimmen

In diesem Schuljahr bereitet ihr euch im Sportunterricht auf einen Triathlon vor. Dazu werdet ihr die Kraultechnik sowie den Start und die Wende üben.

BF 3: Turnen und Bewegungskünste

Da ihr nun die klassischen Elemente im Turnen bereits kennt, geht es jetzt hoch hinaus. Ihr baut das große Trampolin auf und erlernt unter Beachtung der Sicherheitsregeln euren Körper auf dem Trampolin zu kontrollieren und verschiedene Sprünge auszuführen.

Als zweites Thema werdet ihr in den Parkoursport eingeführt, bei dem ihr verschiedene Hindernisse überwindet und einen individuellen Run erarbeitet. 

BF 5: Laufen, Springen, Werfen

Das Kugelstoßen steht in diesem Schuljahr auf dem Programm.

Außerdem trainiert ihr eure Ausdauer für den Triathlon am Ende des Schuljahres.

BF 6: Auf Rädern und Rollen

Auch hier kommt der Triathlon wieder ins Spiel, denn er beinhaltet die Disziplin Radfahren. Beim Triathlontraining wird sowohl das Radfahren, als auch der Wechsel vom Schwimmen aufs Rad und zum Laufen geübt.

Da ihr euch mittlerweile schon in vielen Bereichen gut auskennt und Verantwortung übernehmen könnt, werdet ihr in diesem Schuljahr das Aufwärmen selbst gestalten und eure Kreativität und ggf. Vereinserfahrungen mit einbringen.

Leistungsbewertung

Wir bewerten nicht nur eure sportlichen Leistungen und Fähigkeiten, sondern auch eure persönlichen Lern- und Leistungsfortschritte, die ihr immer wieder auch selber einschätzen sollt. Zusätzlich zählt eure Bereitschaft, Verantwortung in den Bereichen Teamgeist, gegenseitige Unterstützung, Zusammenarbeit und Sicherheit zu übernehmen. Wichtig ist außerdem, dass ihr die Regeln einhaltet.

Die Bedeutung von Sport und Bewegung in der Schule und in der Freizeit

Übrigens, wusstet ihr schon?

  • Bewegung kräftigt unsere Körperabwehr und stärkt unser Immunsystem.
  • Bewegung verbessert die Lungenfunktion.
  • Bewegung führt dazu, dass Muskeln dem Blut Zucker entziehen und ihn verwerten. Das wirkt übermäßiger Fettbildung entgegen.
  • Bewegung stärkt die Nervenzellen und lässt sogar neue entstehen.
  • Bewegung ist gut für den Kreislauf und hält die Blutgefäße jung.
  • Bewegung hält die Gelenke in Schuss und stärkt die Knochen.
  • Bewegung kurbelt die Ausschüttung von Hormonen an und lässt gute Gefühle entstehen.

Deshalb hilft sie gegen Depressionen, Angststörungen und Stress.

Zu guter Letzt

Wer sich nur wenig bewegt wird immer träger. Das ist ein sich selbstverstärkender Prozess.
Man wird träger und träger und …
Wer sich regelmäßig bewegt, dem fällt es leichter sich zu bewegen und man hat auch mehr Lust dazu. Auch das ist ein sich selbstverstärkender Prozess.

Man wird fitter und fitter. Also bewegt euch – in der Schule und in eurer Freizeit!