Foto Tim Schaarschmidt

Jubiläumsfeier zum 30-jährigen Bestehen der IGS List

Mehr als 30 Jahre ist es her, dass eine Gruppe von Eltern der Meinung war, die List brauche eine Integrierte Gesamtschule. Das Ergebnis ihres jahrelangen Einsatzes war 1992 die Gründung der Schule, damals der vierten IGS in ganz Hannover. Heute hat die Stadt 13 Integrierte Gesamtschulen und die IGS List blickt auf eine lange Erfolgsgeschichte mit vielen Höhepunkten zurück, zu denen ohne Zweifel auch der zweite Platz beim Deutschen Schulpreis zählt. Da kann man sich am runden Geburtstag schon mal ein bisschen auf die Schulter klopfen und die Sache mit einem großen Schulfest feiern!

Die IGS List wäre aber nicht die aktive und engagierte Schule, die wir kennen, wenn sie dieses Fest nicht mit einem neuen spannenden Projekt verbinden würde. Im Pachtgarten der Schule soll in Zusammenarbeit mit vier angehenden ArchitektInnen durch den Bau einer vielseitig nutzbaren Laube ein einzigartiger Lernort entstehen. Damit für dieses ambitionierte Vorhaben die nötigen Mittel vorhanden sind, haben Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern das Jubiläumsfest mit vielen guten Ideen zu einer großartigen Spendenaktion gemacht.

Der Morgen begann sportlich mit einem klassischen Sponsorenlauf. Unter dem Motto „Run for Pachtgarten“ erliefen die Schülerinnen und Schüler einen Gesamtbetrag von etwa 11.800 Euro – wenn alle SponsorInnen die zugesagten Beträge überweisen. Einige Sportskanonen liefen sogar zu solchen Höchstleistungen auf, dass der bisherige Schulrekord nun der Vergangenheit angehört. Am Nachmittag öffnete die IGS List zum eigentlichen Jubiläumsfest ihre Tore für alle Schülerinnen und Schüler, Geschwisterkinder, Eltern und Interessierte aus dem ganzen Stadtteil.

Auf dem Programm standen ganz viel Musik, verschiedene Spiele, Essen, Trinken und ein Flohmarkt. Das Sammeln, Sortieren und Anpreisen der unzähligen Bücher, Spielzeuge, Taschen, Tischkicker und sogar Fahrräder, die in den letzten Wochen als Sachspenden in der Schule abgegeben wurden, hat sich auf jeden Fall gelohnt: Die Kasse klingelte und weitere 3.500 Euro wanderten in den Sparstrumpf für die Lernlaube. Auch Kuchen-, Popcorn- und Limostand, die Schulimkerei und die Spielstationen, an denen Dosenwerfen und Geduldsspiele angeboten wurden, trugen ihren Teil bei und nahmen zusammen rund 2.000 Euro für das Baubudget ein.

Auf der großen Bühne gaben sich den ganzen Nachmittag Bläserklassen-Ensembles, Chor- und Percussiongruppen und das Blechbläser-Ensemble die sprichwörtliche Klinke in die Hand, so dass es nie langweilig oder gar still wurde.

 

Egal, ob mit der neuen Tasche vom Flohmarkt über der Schulter oder einem leckeren Stück Kuchen in der Hand – hier gab es immer etwas zu sehen und zu hören.

 

Zum Abschluss zeigte die Brass Band Brazzo Brazzone in bunten Anzügen und mit gekonnten Grooves, wohin die Sache mit den Bläserklassen später führen könnte.

Hautnah durfte das die 8b erleben, die an diesem Tag für einige Stücke gemeinsam mit den sechs erfahrenen Musikern auf der Bühne stehen durfte.

Bei so viel Engagement und guter Laune hatte selbst das Wetter ein Einsehen: Der angesagte Regen setzte erst mit den letzten Minuten des Festes ein. In diesem Sinne sind wir gespannt auf die nächsten 30 Jahre. Herzlichen Glückwunsch, IGS List!

Annika Morchner (Förderverein)

 

Weitere Eindrücke vom Schulfest in der Bildergalerie –  sämtliche Fotos auf dieser Seite sind von Foto Tim Schaarschmidt