Erasmus Fortbildung auf Malta

Malta, multiple Intelligenzen und moderne Medien

Frau von Jutrzenka und Herr Trappe zusammen mit Frau Göksu von der IGS Vahrenheide bei einer Erasmus Fortbildung während der Herbstferien 2022

Malta ist international bekannt für blaue Lagunen, tolles Essen und warme Temperaturen – für seine neolithischen Tempel und mittelalterlich geprägten Städte. Was viele nicht wissen, Malta ist weltweit führend unter den Sprachschulen und bietet sich daher hervorragend an, Fortbildungen für Englisch-Lehrkräfte aus aller Welt zu veranstalten.

Und so können Lehrkräfte Ferien und Arbeit auf einer mediterranen Insel miteinander verbinden, ihre Kompetenzen in Kursen wie „How to spice up your teaching“ und

„Language and fluency development“ zusammen mit Lehrkräften aus ganz Europa erweitern und vertiefen.

Zum Beispiel: Diktate sind gar nicht so verpönt wie gedacht. Man muss sie nur mit einem Twist anwenden. Erstens: ein halb blindes/halb stummes Musikvideo-Diktat. In unserem Fall zum fantastischen Michael Jackson Video zu Thriller. Ein*e Schüler*in schaut das stumme Video und diktiert der anderen Person, was zu sehen ist, um dann später den Song mithilfe der Notizen zu erraten. Zweitens: Taktiles Lernen macht wirklich Spaß. Mit Bauklötzen Geschichten nacherzählen – klingt spannend und hilft dem Language-Learner zu improvisieren und Vokabular zu festigen. Drittens: Vielfalt und Integration helfen dem kooperativen Lernansatz. Mit unseren Trainern probierten wir die verschiedensten Sozialformen und Kanäle aus, um möglichst facettenreichen Unterricht zu planen.

Es ist schon erstaunlich, wie viel Wissen man in so einer Ferienwoche erlangen kann – und wie viel Zeit dann abends doch noch bleibt für beeindruckende Landschaften, Historie, Kultur und den Ausbau der Kooperation mit der IGS Vahrenheide. Wir werden Malta in bester Erinnerung behalten.

Erst die Arbeit…


…dann das Vergnügen

Fabian Trappe, Anke von Jutrzenka