- Neue Hygieneregeln - für den Unterricht, die Pausen und die Mensazeiten

– Neue Hygieneregeln – für den Unterricht, die Pausen und die Mensazeiten

(21.08.2020)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

das neue Schuljahr fängt an und wir freuen uns schon sehr auf Ihre Kinder.

Wie Sie sicher aus den Medien entnommen haben, startet der Unterricht wieder mit Präsenzunterricht in voller Klassenstärke. Klassenübergreifende Angebote und der Sportunterricht dürfen wieder stattfinden. Sogar jahrgangsübergreifende Angebote im WPK- und AG-Bereich können wieder stattfinden, sofern sie auf zwei Jahrgänge beschränkt sind. Die Vorgaben nennen diese Doppeljahrgänge „Kohorten“. Wir organisieren den Stundenplan, die Pausenaufenthaltsbereich und die Pausen-/Mensazeiten entsprechend der Kohorten 5/6, 7/8 und 9/10.

Damit trotzdem der Infektionsschutz gewahrt wird, müssen zusätzliche Maßnahmen ergriffen werden:

  • Es besteht Maskenpflicht im Schulgebäude und auf dem Schulhof. Lediglich am Platz im Klassenraum und am Tisch in der Mensa darf die Maske abgesetzt werden.
  • Es dürfen ausschließlich die Toiletten im eigenen Jahrgangsbereich benutzt werden und die Anzahl der Nutzer ist begrenzt. Eine detaillierte Info ist an den Toiletteneingängen angeschlagen.

Der Hygieneplan gibt weiterhin folgendes vor:

  • Eine Begleitung von Schülerinnen und Schülern, z. B. durch Eltern oder Erziehungsberechtigte, in das Schulgebäude und das Abholen innerhalb des Schulgebäudes ist grundsätzlich untersagt und auf notwendige Ausnahmen zu beschränken. Das Nachbringen von Materialien, Schlüsseln etc. gilt nicht als notwendig.

Mensabetrieb

Es kann ab sofort wieder in der Mensa gegessen werden. Allerdings dürfen bis auf Weiteres nur Tellergerichte ausgegeben werden. Daher kann im Augenblick weder Müsli noch Salat bestellt werden und auch das zusätzliche Angebot von Salat und Obstsalat kann es zurzeit nicht geben. Die Essensausgabe erfolgt in drei Zeitfenstern für jeweils einen Doppeljahrgang (s.o.). Ohne vorherige Bestellung kann nicht mehr gegessen werden.

Ich wünsche uns allen einen schönen und möglichst stressarmen Schulstart.

Petra Hoppe – Gesamtschuldirektorin –