Waldstation-Eilenriede

Waldstation-Eilenriede

Anfassen und mitmachen ist erwünscht!

Den Wald und dessen Bewohner direkt vor der Haustür kennen lernen… das können die Kinder der 5f durch eine Kooperation mit der Waldstation-Eilenriede.

Hier gibt es immer viel zu entdecken und die Anfahrt mit dem Fahrrad dauert nicht lange.

Frau Rautmann und Frau Fuhrmann planen einige Forscherstunden in der Waldstation und werden dabei von Herrn Geiges unterstützt.

Themen aus dem Lernbereich BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) spielen dabei eine übergeordnete Rolle. Es werden Bodenuntersuchungen durchgeführt, Brot mit Zutaten aus dem Wald gebacken, selbstgezogene Setzlinge gepflanzt und wir nehmen an einer Malaktion zum Thema „Klima – Wald als Speicher“ teil.

Im kommenden Jahr können wir dann hoffentlich schon beim Unterricht für Grundschulkinder unseren Beitrag leisten.

Carmen Rautmann

Die Waschbären lassen sich gerne streicheln

Herr Geiges zeigt einen wichtigen Waldbewohner

Blick vom Turm auf die Schichten des Waldes
JuleiCa AG 2019

JuleiCa AG 2019

Im Schuljahr 2018/2019 findet im Jahrgang 8 für 16 SchülerInnen der erste Baustein der JugendleiterInnenausbildung (JuleiCa) statt.
Wir fahren in ein Selbstversorgerhaus in der Nähe von Hannover und werden uns dort vier Tage lang mit Gruppenpädagogik, Gruppenleitung, kreativem Spielen und vielem mehr beschäftigen. Darauf aufbauend folgt im nächsten Jahr dann ein Kompaktseminar hier an der Schule sowie der 1.Hilfe Schein.

JuleiCa AG 2019
JuleiCa AG 2019
JuleiCa AG 2019

Abschlussfahrt nach Sorrento

Abschlussfahrt nach Sorrento

Klassenfahrt der Profilklasse Naturwissenschaften der GOS 2018

Italien, Sommer, Sonne, Schnorcheln

Diese Klassenfahrt war eindeutig etwas besonderes! Wir (das naturwissenschaftliche Profil 2018/2019) sind mit dem Bus (!!) nach Italien gefahren, genauer gesagt nach Sorrento, ein kleiner Ort direkt am Strand, in der Nähe von Pompeji. An zwei Tagen haben wir das Meer schnorchelnd aus ganz neuer Perspektive im Rahmen eines Biologieprojektes betrachtet: Tiere, Pflanzen und andere ausgefallene Lebewesen wurden von uns aus dem Wasser geholt (natürlich in entsprechenden Wasserbehältern) und mikroskopisch untersucht und eingeordnet. Das war total interessant und das absolut glänzende Highlight war das Nachtschnorcheln. Wir sind in völliger Dunkelheit raus ins Meer und haben nochmal viel coolere Sachen gesehen als tagsüber. Zum Beispiel einen Octopus, der fröhlich auf uns rumgesaugnapft ist und eine Sepia, die uns ihre (supergefährlichen!!!!)Tintenwölkchen entgegengepustet hat. Nach dem Schnorcheln wurden wir dann mit leckerem, typisch italienischen Essen (Nudeln und Pizza in diversen Varianten) verpflegt und haben die Abende meistens alle zusammen mit Werwolf und anderen Spielen verbracht. Am Mittwoch gabs dann ein bisschen Abwechslung: eine Führung durch die Ruinen von Pompeji. Die Gipsabdrücke der verschütteten Menschen waren ziemlich beeindruckend, und die fast noch erkennbaren Häuser und Straßen wirkten fast schon geisterhaft, weil sie noch so gut in Stand waren.

Insgesamt war unser quasi-Urlaub ein voller Erfolg mit vielen kleinen Abenteuern und neuen Eindrücken und Erfahrungen! Unsere Bewertung (vielleicht nicht ganz zuverlässig, da wir sie nach 26 Stunden Busfahrt gemacht haben) ist 9-10 von 10 Punkten und wir würden genau diese Fahrt allen nachfolgenden Jahrgängen und Schülern weiterempfehlen.

Und jetzt geht es für uns auf in die letze und entscheidende Phase fürs Abitur, aber so braungebrannt und vollgetankt mit Sonne und italienischem Essen kann das ja nur ein voller Erfolg werden!

von Carla Burghard

 

HaBibis Beauty Palace

HaBibis Beauty Palace

Die Kennenlernfahrt des 11. Jahrgangs der GOS

Auch wenn vor dem Reiseantritt der Harz als Reiseziel skeptische Gesichter verursacht, kommt in Form des Busfahrers die erste Charmoffensive: „Wer will denn mit? Das Wetter wird super“.

Er behält Recht. Den ersten Tag verbringen wir an der frischen Luft mit Teamspielen. Die Erwartungshaltung der Schüler und Schülerinnen ist zunächst, die albernen Spielereien zum Kennenlernen schlichtweg zu ertragen. Das herzhafte Lachen aus allen Ecken verrät allerdings, dass es durchaus Spaß machen kann, wenn man sich auf die Problemlöseaufgaben einlässt. Ein bisschen über Teppichfliesen hüpfen, seine Klassenkameraden über Seile wuppen, zum Wenden der Plane aneinander kuscheln, der gemeinsame Mini-Tanzkurs um die Choreografie für das Labyrinth zu lernen…alle Lehrer freuen sich, wie schnell sich eine ausgelassene und vertraute Stimmung einstellt.

An Tag 2 startet die „Expedition Happiness“ zum Brocken hinauf. Belohnt wird man dort mit einer Portion Stolz und einem schönen Ausblick.

Am dritten Tag hat jeder die Wahl, wie er oder sie den Tag gestalten möchte. Eine Gruppe besucht das Wildkatzengehege „in der Nähe“. Eine weitere Gruppe macht sich auf den Weg Goslar zu erkunden. Die dritte Gruppe verbringt den Tag vor Ort mit Beachvolleyball, Fußball und einem gemeinsamen Orientierungslauf durch das Torfhausmoor.

Am letzten vollen Tag treten alle Klassen gegeneinander im Völkerball an. Auch die Sonne gibt alles und es wird eine heiße Angelegenheit, die die 11a knapp vor der 11c gewinnt. Das siegreiche Team wird von den Lehrern und einer kleinen AllStars-Delegation herausgefordert, bezwingt aber auch diese.
HaBibis Beauty PalaceNeben dem Programm erfreuen sich alle an den vielseitigen Möglichkeiten, die das Schullandheim Torfhaus bietet: Tischtennis, Billiard, Gesellschaftsspiele, Kicker, Wander- und Joggingwege und sooooo leckeres Essen, dessen Reste bis in die Nacht hinein als Snack-Bar stehen bleiben.

In manchen Zimmern lächeln einem Gesichtsmasken entgegen: „Was macht ihr denn? Bibi‘s Beauty Palace?“ – „Habibis Beauty Palace!!!“
HaBibis Beauty Palace

Da fällt doch fast nicht auf, dass das Handynetz nicht immer funktioniert. Wer braucht schon Internet?

Feedbackrunden in den Klassen ergeben, so viel Sport habe manch einer in den letzten fünf Jahren nicht gemacht. Vielleicht nehmen wir etwas Muskelkater mit heim, aber auch das Gefühl, dass eine Gemeinschaft stark macht.

 

Wir begeben uns gemeinsam auf die Reise: Erst kommt der Brocken, dann das Abitur! #habibis #aufgehts #abgehts …und drei Tage wach sind wir auch…also vielleicht auch erst einmal eine Runde ins Bett.

HaBibis Beauty Palace

 

Schüler mit Jianzis
Bewegte Schule mit chinesischen Jianzis

Chinabesuch an der IGS List

Am 14./15. August waren 28 Schülerinnen und Schüler sowie 4 Lehrer und Lehrinnen aus China Gast in der IGS List und animierten unsere Schülerinnen und Schüler mit Gastgeschenken zu einer Bewegungspause. Mit 200 bunten Jianzi, eine Art Feder-Hacky-Sack, war der Schulhof voll aktiver Jugendlicher.
Gegenseitige Besuche zwischen Shanghai und Hannover werden seit 8 Jahren angeboten. In den Herbstferien fahren 5 Schülerinnen und Schüler nach China. Vielen Dank an Frau Ciao für die langjährige Organisation.

Die bunten Jianzis wecken Interesse bei allen Schülerinnen und Schülern.
Die bunten Jianzis wecken Interesse bei allen Schülerinnen und Schülern.
Auch der Schulleiter beteiligt sich begeistert.
Auch der Schulleiter beteiligt sich begeistert.
Jugend trainiert für Olympia - Erfolgreiche IGS-List-Schwimmer

Jugend trainiert für Olympia – Erfolgreiche IGS-List-Schwimmer

Jugend trainiert für Olympia - Erfolgreiche IGS-List-Schwimmer
Ole Pütz beim Startsprung im Staffelwettbewerb

Am 16. Mai 2018 waren wir mit einer Jungenmannschaft bei „Jugend trainiert für Olympia“ am Start. Das auch erfolgreich! Die Jungs sind sehr gut geschwommen, haben tolle Zeiten hingelegt und haben sich keine technischen Fehler geleistet, die zu einer Disqualifikation führen würden. Damit konnten wir den 2. Platz in der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2003 – 2006) hinter der Humboldt-Schule belegen. Ein wirklich tolles Ergebnis und Ergebnis vor allem für eine Mannschaft, die nicht nur aus Vereinsschwimmern, sondern hauptsächlich aus Wasserballern, Triathleten und Schwimmern ohne jegliche Wettkampferfahrung besteht. Leider konnten wir die Siegerehrung nicht feiern, da die Ergebnislisten nicht rechtzeitig fertiggestellt werden konnten und die Siegerehrung ausfallen musste.

Jugend trainiert für Olympia - Erfolgreiche IGS-List-Schwimmer
Die Schwimmmanchschaft mit Trainerin Norina Sie Too

Gestartet sind: Moritz Hinz, Tim Brenker, Ole Pütz, Clas Pütz, Tom-Niklas Feddermann, Leonard Borovsky, Keanu Helbig, Conrad Meyer und Fabio Grobe Benitez. Vielen Dank auch an Wiebke Jeske, die uns vor allem in der Vorbereitung unterstützt hat.
Hoffentlich können wir das im nächsten Jahr wiederholen und sogar neue Mannschaften und vor allem Mädels an den Start bringen!

 

IGS List beteiligt sich am Stadtradeln

IGS List beteiligt sich am Stadtradeln

IGS List beteiligt sich am StadtradelnIGS List stadtradelt 2018

Gemeinsame Fahrradaktion der IGS List 27.5.-16.6.2018

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Eltern,

die IGS List wird in diesem Jahr zum ersten Mal an der bundesweiten Initiative „Stadtradeln“ teilnehmen. Unser Team ist registriert, der Schulvorstand unterstützt die Aktion und nun brauchen wir ganz viele fleißige Beine, die Fahrradkilometer im Zeitraum 27.5.-26.6. für unser Team sammeln. Als fahrradfreundliche Schule sollte uns das doch gelingen!

Was ist Stadtradeln?

Das „Stadtradeln“ ist eine seit vielen Jahren vom Netzwerks „Klima-Bündnis“ veranstaltete bundesweite Aktion. Im letzten Jahr haben 620 Kommunen in Deutschland teilgenommen. Die Region Hannover konnte den Wettbewerb mit rund 1,7 Mio. erradelten Kilometern gewinnen. Unter den drei erfolgreichsten Teams der Stadt Hannover war 2017 auch die IGS Roderbruch mit ca. 24.000 km. Das wären für uns nicht mal 1.000 km pro Klasse oder anders gesehen: Ein Ausflug mit Eltern zum Altwarmbüchener See hin und zurück genügt!

Das Stadtradeln ist als Wettbewerb konzipiert. Innerhalb von 21 zusammenhängenden Tagen sammeln Teams möglichst viele Fahrradkilometer. An dem Team „IGS-List“ dürfen alle teilnehmen, die sich der Schule verbunden fühlen. Gesammelt werden dann alle schulischen und privat gefahrenen Fahrradkilometer im Aktionszeitraum.

Wie nehme ich für die IGS List teil?

Es gibt zwei Wege sich am Team IGS-List zu beteiligen. Mit einer einmaligen Registrierung im Internet https://www.stadtradeln.de/index.php?&id=171&team_preselect=344659 können im Zeitraum 27.5.-16.6. eigene Fahrradkilometer eingegeben werden (z.B. der tägliche Weg zur Schule). Ab Ende April steht für die Eingabe der Kilometer auch eine App zur Verfügung. Grundsätzlich gilt: Spaß haben. Kilometer selbst einschätzen. Im Internet eingeben.

Der zweite Weg ist für Schulaktionen gedacht (z.B. Klassenausflüge). Hierfür reicht eine Email an einen der unten genannten Koordinatoren mit folgender Information:
Name der Aktion, Anzahl der Teilnehmenden, Kilometer pro Teilnehmenden.                            www.stadtradeln.de

IGS List beteiligt sich am Stadtradeln

Ansprechpartner Stadtradeln 2018 für das Team IGS-List:

  • Sean Furmuly (Schüler der Klasse 10c), jamal.furmuly@igs-list.de
  • Marco Warfsmann (Lehrer an der IGS List), marco.warfsmann@igs-list.de
  • Holger Michaelsen (Elternvertreter der 6b), holger.michaelsen@gmail.com