Überduchschnittliche Ergebnisse in Mathe und Natur

IGS List erzielt sehr gute Ergebnisse in Mathematik und Naturwissenschaften im bundesweiten Vergleich

2018 hat der damalige 9. Jahrgang an den bundesweiten Untersuchungen zum IQB-Bildungstrends (Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen) teilgenommen. Die Ergebnisse der Untersuchung liegen seit Ende 2019 vor. Überprüft wurden die Kompetenzbereiche Fachwissen und Erkenntnisgewinnung in den Fächern Mathematik und Naturwissenschaften. Im Durchschnitt erreichten die Schülerinnen und Schüler in Deutschland 450 Punkte. Die Schülerinnen und Schüler der IGS List liegen in allen Bereichen um 50 Punkte über dem Durchschnitt.

Hier eine Übersicht zu der Studie und zu einzelnen Ergebnissen:  Schulspezifische Ergebnisse

Naturwissenschaften (JG 10)

Lebewesen entwickeln sich

Evolution ist eines der wichtigsten Themen, mit denen sich die Biologie beschäftigt. Um zu begreifen, wer oder was der Mensch ist, müssen wir die Mechanismen verstehen, die zu Veränderungen, Neuentstehungen und Aussterben von Arten in den letzten 3,5 Milliarden Jahre führten und noch heute führen. Dazu setzen wir uns mit verschiedenen Theorien der Evolution auseinander und beleuchten diese kritisch. Auch müssen wir uns die körperlichen Prozesse vergegenwärtigen, die dafür verantwortlich sind, dass aus einem neugeborenen Lebewesen ein erwachsenes heranreift. Abschließend werden wir bei der Veränderung der Welt des Menschen feststellen, dass evolutionäre Prozesse nicht nur in der Natur stattfinden, sondern auch in unserer menschlichen Kultur allgegenwärtig sind.

System Erde – ökologische Großräume

Leben gibt es nur in einer dünnen Schicht von etwa 20 Kilometern rund um den Globus. Die Lebensräume der Organismen werden von vielen Faktoren geprägt. Gemeinschaften von Organismen bilden Ökosysteme, die gemeinsam das globale Ökosystem Erde ausmachen. Da sich diese Systeme durch Stoffkreisläufe und Energieflüsse untereinander beeinflussen, wollen wir die Erde in ihrer Gesamtheit betrachten. Dabei beschäftigen wir uns in dieser Unterrichtseinheit mit den Grundlagen des Aufbaus und der Funktionsweise eines großräumigen Ökosystems. Darauf aufbauend untersuchen wir die anthropogenen Einflüsse um unser individuelles und gesellschaftliches Handeln reflektieren zu können.

Elektronische Medien verstehen und nutzen

Wir alle nutzen und genießen die immer vielfältigeren technischen Möglichkeiten der Unterhaltungs-, Kommunikations- und Informationsindustrie. Die extreme Miniaturisierung der Bauteile und die unvorstellbare Geschwindigkeitssteigerung bei der Datenverarbeitung verändern unser Leben in einem atemberaubenden Tempo. Viel zu wenig wissen wir dagegen über deren technologische Grundlagen. Was bedeutet Digitalisierung der Daten? Welche Vorteile haben wir davon, aber auch mit welchen Gefahren müssen wir rechnen? Um diese Fragen beantworten zu können nehmen wir Bauteile digitaler Medien genau unter die Lupe und erforschen die naturwissenschaftlich-technischen Grundlagen dieser Technologien.

Technische Stoffströme

Vom Erdöl bis zum Plastikbecher – die meisten im Alltag gebräuchlichen Produkte werden im Zuge einer Produktionslinie aus „natürlichen“ Rohstoffen synthetisch hergestellt. Um diese Wege begreifen zu können, müssen wir in die organische Chemie eintauchen. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Kohlenwasserstoffe. Ihre Gewinnung, Eigenschaften, Vorteile und Gefahren, die mit ihrer Nutzung einhergehen, müssen gegeneinander abgewogen werden. Ziel dieses Rahmenthemas soll es sein, die Bedeutung technischer Stoffströme für unseren Wohlstand zu kennen und sie unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit sowie der Umwelt- und Gesundheitsverträglichkeit zu beurteilen.

Naturwissenschaften (JG 9)

Im neunten Schuljahr wird in G- und E-Kurse differenziert unterrichtet. Ein Halbjahr lang wirst du dich schwerpunktmäßig mit biologischen Themen auseinandersetzen, ein Halbjahr mit den physikalisch chemischen Themenbereichen. Da die Themen von der jeweiligen Fachlehrkraft unterrichtet werden, kommt es im Halbjahr zu einem Fachlehrerwechsel.

Gesundheit und Krankheit

Täglich sind wir von Mikroorganismen wie Bakterien und Viren umgeben. Wie diese aufgebaut sind und wie sich unser Körper gegen ein Eindringen wehrt sind nur zwei Fragen, die in dieser Unterrichtseinheit geklärt werden. Darüber hinaus wirst du erarbeiten, wie Resistenzen gegen Antibiotika entstehen und wie unser Körper Immunität erwirbt. Alle diese Erkenntnisse sollen Dir helfen, wichtige Grundsätze für deine persönliche Gesundheitsvorsorge festzulegen.

Chancen und Risiken angewandter Genetik

Dürfen wir Babys unseren Vorstellungen nach im Reagenzglas zusammensetzen? Wie schädlich ist Gen-Mais? Die Möglichkeiten angewandter Genetik sind mittlerweile immens, aber nicht immer moralisch vertretbar. Um dir über dieses Thema eine Meinung bilden zu können, wirst du dich zunächst mit den theoretischen Hintergründen der Vererbungslehre auseinandersetzen, um zu verstehen, wie und wodurch Merkmale weitergegeben werden. Dann sollst du eine Methode kennen lernen, die es dir erlaubt, wissenschaftliche Erkenntnisse unter ethischen Gesichtspunkten zu bewerten und selbst Stellung zu beziehen.

Energie – Erzeugung, Verteilung, Nutzung

Von der Atomkraft über regenerative Energien bis hin zu Energieeinsparmaßnahmen ist der Bereich Energie in aller Munde. Du wirst dich in diesem Rahmenthema schwerpunktmäßig mit der Umwandlung von Energieformen und Möglichkeiten der Energiegewinnung beschäftigen. Ziel der Unterrichtseinheit ist es, dass du in dem Konfliktfeld zwischen Energienutzung als Quelle unseres Lebensstandards einerseits und globaler Probleme andererseits eine begründete Position beziehen kannst.

Die naturwissenschaftliche Sicht der Welt

In dieser Einheit werden wir in die Grundlagen der Chemie eintauchen. Mit dem Atommodell von Dalton hast du bereits erklären können, was genau bei chemischen Reaktionen abläuft und gelernt, Reaktionsgleichungen aufzustellen. Nun müssen wir unsere Vorstellungen durch das Kern-Hülle-Modell verfeinern um auch erklären zu können, warum Atome sich in bestimmten Zahlenverhältnissen verbinden. Viele weitere Dinge lassen sich nun mit Hilfe dieses Modells erläutern, wie zum Beispiel der Aufbau des Periodensystems der

Naturwissenschaften (JG 8)

Wohnen

Was tust du als erstes, wenn du von der Schule nach Hause kommst? Machst du den Fernseher an, lädst du dein Handy auf oder spielst du lieber am Computer? In dieser Einheit wollen wir uns damit beschäftigen, welche Dinge nötig sind, um angenehm wohnen zu können. Dabei spielt Strom eine zentrale Rolle. Es wird geklärt, was sich hinter den Begriffen Stromstärke, Spannung, Widerstand und elektrische Leistung verbirgt und was die Abkürzungen auf den Typenbezeichnungen von Elektrogeräten bedeuten. Dabei finden wir heraus, warum Elektrogeräte nicht in jedem Land gleichermaßen funktionieren und warum es gefährlich ist, Geräte mit einem falschen Trafo zu benutzen. Allerdings ist Strom nicht nur praktisch sondern auch teuer. Daher nehmen wir die wichtigsten „Stromfresser“ unter die Lupe und überlegen uns Tipps, wie und wo gespart werden kann, so dass auch du zu einem richtigen Strom-Spar-Profi wirst!

Fortbewegung in Natur und Technik

Autofahren, Laufen, Radeln, Kriechen – um von einem Ort zum anderen zu gelangen, gibt es viele Möglichkeiten. Dabei darf man aber nicht zu schnell fahren, sonst „fliegt man aus der Kurve“. Wieso passiert das? Wie gehen Unfallforscher vor, um bei Tests die Sicherheit unserer Autos zu verbessern? Mit diesen Fragen werden wir uns in der Einheit beschäftigen. Dazu setzen wir uns mit den Begriffen Geschwindigkeit, Beschleunigung und Kraft auseinander und schauen, was sie in der Physik bedeuten. Am Ende der Einheit werdet ihr genau wissen, wie ihr bei dem nächsten Umzug mit technischen Tricks auch die schweren Sachen fortbewegen könnt!

Bodenschätze gewinnen und nutzen

Wie kam Ötzi eigentlich an sein Kupferbeil? Gewinnung und Verwendung von Metallen und anderen Bodenschätzen spielt nicht nur in der Geschichte der Menschheit eine herausragende Rolle, Metalle sind auch heute noch heute als Werkstoffe im Alltag und in der Technik von großer Bedeutung. Aber wie gewinnt und verarbeitet man sie? Was bedeutet der Name „Edelmetall“? Was passiert, wenn Eisen rostet? Diesen Fragen wollen wir in der Unterrichtseinheit genau auf den Grund gehen. Dabei werden wir uns mit vielen Grundbegriffen der Chemie auseinandersetzten, zum Beispiel Atom und Molekül, Element und Verbindung, Oxidation und Reduktion. Zum Schluss werden wir aber sehen, dass es gar nicht so schwer ist, selbst Kupfer zu gewinnen, wenn man nur weiß, wie es geht.

Kleiden, Schmücken, Reinigen

Was ist Seife? Wie wirken Waschlauge und Essigreiniger? Wie funktioniert Rohr-Frei? Warum darf man bestimmte Reiniger nicht gleichzeitig verwenden? Viele Produkte, die wir täglich benutzen, enthalten chemisch wirksame Substanzen. Diese Substanzen wollen wir in der Einheit genauer betrachten und untersuchen, welche Vorteile und Nachteile sie für den Reinigungsvorgang bieten. Natürlich eignet sich auch nicht jede Seife um sich Gesicht und Hände zu waschen, sie muss als pH-hautneutral gekennzeichnet sein. Was das genau bedeutet und warum das so ist, sollt ihr ebenfalls untersuchen. Am Ende der Einheit werdet ihr Spezialisten in Sachen Reinigung sein und könnt von nun an beim Frühjahrsputz zu Hause tatkräftig mithelfenJ. Eure Eltern werden sich freuen…

Naturwissenschaften (JG 7)

„Ein Ökosystem der Region“

Wusstest du, dass ein Ökosystem direkt vor deiner Haustür liegt? Jetzt fragst du dich sicher, was das ist und wo das sein soll! Genau dieser Frage wollen wir in der Unterrichtseinheit auf den Grund gehen. Dabei werden wir das Ökosystem Eilenriede genau unter die Lupe nehmen und uns Aufbau und Funktion anschauen. Am Beispiel der wirbellosen Tiere lernen wir einige Bewohner dieses Systems kennen, die uns oft auf den ersten Blick verborgen bleiben. Das Ziel dieser Einheit ist es, dass uns klar wird, wie wichtig so ein Ökosystem für uns Menschen ist und was wir tun können um es und seine Bewohner zu schützen.

„Nahrungsmittelproduktion“

Die Milch kommt aus der Tüte und die Gummibärchen aus der Fabrik. Das ist so normal für uns, dass wir gar nicht mehr darüber nachdenken, wie unsere Lebensmittel eigentlich hergestellt werden.

Aus diesem Grund wollen wir die Wege unserer Lebensmittel vom Feld bis auf den Teller genauer betrachten. Kultivierung von Pflanzen und Zucht von Tieren auf herkömmlichen Bauernhöfen und Biohöfen ist dabei ein Schwerpunkt. Dabei lernen wir den Wert unserer Lebensmittel kennen und erfahren, wie wichtig es ist, verantwortungsvoll mit ihnen umzugehen. Exkursionen zum Demeter-Bauernhof „Gut Adolphshof“ und zum Wasserturm im Langenhagener Stadtpark, wo wir den Lernzirkel „Honigbienen – Insekten – Wirbellose“ durchführen werden, runden dieses Thema ab.

„Stoffwechsel – Grundlage unserer Leistungsfähigkeit“

Karotten sind viel gesünder als Pommes, klar, das weiß doch jeder. Aber warum eigentlich? Was genau passiert mit der Nahrung in deinem Körper? Welche Auswirkung haben deine Essgewohnheiten auf dein Wohlbefinden und deine Leistungsfähigkeit? Was bedeutet es an Diabetes erkrankt zu sein? Genau diesen Fragen werden wir in der Einheit auf den Grund gehen. Dabei soll dir das in dieser Einheit neu erworbene Wissen dabei helfen, deine eigene Ernährung kritisch zu begutachten.

„Sinne dienen der Wahrnehmung und der Orientierung“

Unsere Wahrnehmung der Welt wird durch unsere fünf Sinne bestimmt. Wir sehen, riechen, hören, fühlen und schmecken unsere Umwelt und können uns dadurch in ihr zu Recht finden.

An Hand des SINUS-Lernzirkels wirst du an vielen spannenden Stationen die ganze Bandbreite deines Hörsinns erforschen. Auch wirst du herausfinden, was es für das Leben bedeutet, auf Sinne verzichten zu müssen, wenn man beispielsweise blind oder taub ist.

Naturwissenschaften (JG 6)

Bau und Bewegung des menschlichen Körpers – Sexualität

Kennst du deinen Körper? Weißt du wo dein Schlüsselbein liegt? Wie raffiniert unser Körper aufgebaut ist und welche Leistungen wir mit ihm vollbringen können, nehmen wir in dieser Einheit genauer unter die Lupe.

Zum Bau des Körpers gehören natürlich auch die Sexualorgane. Damit du besser verstehen kannst, welche körperlichen und seelischen Veränderungen du in der Pubertät erlebst, brauchst du Informationen, zum Beispiel über die Funktion der Geschlechtsorgane, den weiblichen Zyklus aber auch über Stimmungsschwankungen und verändertes Verhalten in der Gruppe.

Technische Geräte erleichtern unseren Alltag

Was haben alle technischen Geräte gemeinsam? Ja, genau – sie brauchen Strom! Was genau ist das? Wie kann ich Strom messen? Was mache ich bei einem Stromunfall? Wofür brauche ich eine Sicherung? Allen diesen Fragen wollen wir in der Unterrichtseinheit auf den Grund gehen. Dabei werden wir feststellen, dass der elektrische Strom unser Leben sehr erleichtert aber auch sehr gefährliche Wirkungen haben kann.

Stoffe im Haushalt

Ist das Armband wirklich aus Gold? Wie kann man feststellen, ob Zucker oder Salz oder vielleicht doch Waschsoda in dem Gefäß ohne Beschriftung sind, ohne zu probieren? Du wirst es herausfinden! In dieser Einheit beschäftigen wir uns damit, wie man Stoffe erkennen und auseinander halten kann. Natürlich müssen wir dafür Experimente planen, durchführen und protokollieren – wie es Chemiker eben tun! Mit unseren Erkenntnissen können wir dann Stoffgemische trennen und zum Beispiel aus Salzwasser Trinkwasser herstellen.

Neben Stoffen werden wir uns auch mit Feuer und Brandbekämpfung beschäftigen. Wir gehen dabei der Entstehung von Bränden auf den Grund und überlegen, wie man sie am besten löschen kann. Auf diese Weise bist du gerüstet, deine eigene Wohnung auf den Prüfstand zu stellen und im Ernstfall überlegt zu handeln.

Wasser – Grundlage unseres Lebens

Wasser ist einer der wichtigsten Stoffe auf der Erde. Egal, ob im Schulteich, am Fluss oder im Meer, überall wird euch die Vielfalt der dort lebenden Pflanzen und Tiere beeindrucken. Aber nicht nur als Lebensraum ist Wasser spannend, auch aus den Augen eines Physikers und Chemikers gesehen, bietet Wasser viele Möglichkeiten zum Experimentieren. Wieso Büroklammern schwimmen können und Eiswürfel in der Cola nicht untergehen, sind nur einige Dinge, die wir in der Unterrichtseinheit erforschen wollen.

Naturwissenschaften (JG 5)

„Pflanzen in unserem Leben“

Sind Pflanzen eigentlich Lebewesen? Woran kann ich das erkennen? Dies sind Fragen, die uns in der Unterrichtseinheit beschäftigen werden. Um dies herauszufinden, wollen wir gemeinsam dafür sorgen, dass Pflanzen einen Platz in unserem Klassenraum erhalten und ihn schöner machen. Bei der Bepflanzung der Blumenkästen und Beobachtung der Pflanzen werden wir interessante Dinge über Vermehrung, Wachstum und Entwicklung von Pflanzen lernen. Natürlich werden wir auch im Schulgarten und der näheren Umgebung nach Pflanzen Ausschau halten, die Arten kennen lernen und sie den verschiedenen Pflanzenfamilien zuordnen. Wir werden uns den Aufbau der Pflanzen ganz genau anschauen. Dazu benötigen wir Mikroskope. Auch den Umgang damit wollen wir in dieser Einheit üben.

„Luft – Grundlage unseres Lebens“

Man kann sie nicht sehen, nicht riechen und nicht schmecken. Luft ist überall und wir benötigen sie um leben zu können. Was ist Luft eigentlich? Genau das wollen wir mit vielen Experimenten herausfinden. Dabei gibt es einige tolle Zaubertricks, die mit Hilfe von Luft funktionieren.
Luft ist aber auch Lebensraum vieler Tiere, wie z.B. für Mauersegler oder Fledermäuse. Wie gelingt es Tierarten, nahezu ihr ganzes Leben in der Luft zu verbringen, sich dort zu ernähren, sich zu paaren oder auch im Flug zu schlafen? Auch diesen Fragen wollen wir genau auf den Grund gehen.

„Menschen leben mit Tieren“

Hast du ein Haustier? Hättest du gerne ein Haustier? In dieser Einheit wollen wir uns mit der Haltung und Pflege von Tieren beschäftigen. Was brauchen sie um gesund und zufrieden bei uns leben zu können? Welche Pflichten habe ich als Tierhalter? Über diese und andere Fragen wollen wir in der Einheit sprechen. Dazu werden wir uns auch in unserem Schulzoo über die artgerechte Haltung und Pflege der dort lebenden Tierarten informieren. Wir wollen aber auch andere Tiere betrachten, den Unterschied zwischen Haus-, Nutz- und Wildtieren kennenlernen und dabei ihren Körperbau studieren. Dazu werden wir den Demeter-Bauernhof „Gut Adolphshof“ besuchen. Schließlich können wir Tiere anhand unterschiedlicher Merkmale in die Wirbeltierklassen Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel und Säugetiere einordnen, so wie es Biologen tun.

„Die Sonne bestimmt den Rhythmus des Lebens“

Welchen Einfluss hat die Sonne auf unser Leben? Dieses ist die zentrale Frage der Unterrichtseinheit. Im Sommer ist es warm, im Winter kalt, manchmal gibt es Regen, manchmal Sturm. Diese und andere Dinge verdanken wir der Sonne. Um den Einfluss der Sonne auf unser Leben verstehen zu können, betrachten wir unser Sonnensystem genauer und erforschen wie unser Wetter entsteht. Die Sonne ist aber auch eine wichtige Energiequelle. Wie wir die Energie einfangen und nutzen können, wollen wir ebenfalls erforschen. Die Sonne ist aber nicht nur für unser Wohlbefinden verantwortlich, sondern birgt auch Gefahren für die Gesundheit. Auch diese müssen wir betrachten, damit wir uns gefahrlos auf einen herrlichen Sommertag ohne Folgen im Freibad oder am Meer freuen können.