Abschlussfahrt nach Sorrento

Abschlussfahrt nach Sorrento

Klassenfahrt der Profilklasse Naturwissenschaften der GOS 2018

Italien, Sommer, Sonne, Schnorcheln

Diese Klassenfahrt war eindeutig etwas besonderes! Wir (das naturwissenschaftliche Profil 2018/2019) sind mit dem Bus (!!) nach Italien gefahren, genauer gesagt nach Sorrento, ein kleiner Ort direkt am Strand, in der Nähe von Pompeji. An zwei Tagen haben wir das Meer schnorchelnd aus ganz neuer Perspektive im Rahmen eines Biologieprojektes betrachtet: Tiere, Pflanzen und andere ausgefallene Lebewesen wurden von uns aus dem Wasser geholt (natürlich in entsprechenden Wasserbehältern) und mikroskopisch untersucht und eingeordnet. Das war total interessant und das absolut glänzende Highlight war das Nachtschnorcheln. Wir sind in völliger Dunkelheit raus ins Meer und haben nochmal viel coolere Sachen gesehen als tagsüber. Zum Beispiel einen Octopus, der fröhlich auf uns rumgesaugnapft ist und eine Sepia, die uns ihre (supergefährlichen!!!!)Tintenwölkchen entgegengepustet hat. Nach dem Schnorcheln wurden wir dann mit leckerem, typisch italienischen Essen (Nudeln und Pizza in diversen Varianten) verpflegt und haben die Abende meistens alle zusammen mit Werwolf und anderen Spielen verbracht. Am Mittwoch gabs dann ein bisschen Abwechslung: eine Führung durch die Ruinen von Pompeji. Die Gipsabdrücke der verschütteten Menschen waren ziemlich beeindruckend, und die fast noch erkennbaren Häuser und Straßen wirkten fast schon geisterhaft, weil sie noch so gut in Stand waren.

Insgesamt war unser quasi-Urlaub ein voller Erfolg mit vielen kleinen Abenteuern und neuen Eindrücken und Erfahrungen! Unsere Bewertung (vielleicht nicht ganz zuverlässig, da wir sie nach 26 Stunden Busfahrt gemacht haben) ist 9-10 von 10 Punkten und wir würden genau diese Fahrt allen nachfolgenden Jahrgängen und Schülern weiterempfehlen.

Und jetzt geht es für uns auf in die letze und entscheidende Phase fürs Abitur, aber so braungebrannt und vollgetankt mit Sonne und italienischem Essen kann das ja nur ein voller Erfolg werden!

von Carla Burghard