Die neuen Profile der Gemeinsamen Oberstufe

Neue Profile für die Gemeinsame Oberstufe (GOS)

Mit dem Schuljahr 2016/2017 startete nach intensiver Vorbereitung der erste Jahrgang der Gemeinsamen Oberstufe (SEK II) der IGS List, der IGS Büssingweg und der IGS Vahrenheide. Der Standort der Gemeinsamen Oberstufe der drei IGSen ist die IGS Büssingweg.

Dort traf sich am 22.11.2018 und 06.12.2018 eine Planungsgruppe bestehend aus Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern des 11. und 12. Jahrgangs der Integrierten Gesamtschule Büssingweg mit dem Ziel, neue Profile für den zukünftigen Jahrgang 12 auszuarbeiten.Neue Profile für die Gemeinsame Oberstufe (GOS)

Für die Entwicklung dieses neuen Konzepts der Oberstufe gab es zwei Treffen. Gemeinsam mit der Oberstufenleitung, Herrn Mentges und Frau Roling,Neue Profile für die Gemeinsame Oberstufe (GOS) und weiteren Oberstufenlehrkräften sowie Schüler*innen wurden im Plenum zunächst die verschiedenen Schwerpunkte vorgestellt: der sprachliche, gesellschaftswissenschaftliche und der naturwissenschaftliche Schwerpunkt. Dann begannen wir, in Arbeitsgruppen zu diesen Schwerpunkten Profile zu erarbeiten.


„Kus(s): Kultur und Sprachen“ – so nannten wir das sprachliche Profil

Wir arbeiteten in der Gruppe zum sprachlichen Profil mit. Gemeinsam sammelten wir Assoziationen und Fragen zum Begriff „Sprache“, wie z. B. „Was ist eigentlich Sprache?“ oder „Wieso braucht man sie?“, und präsentierten das Ergebnis anschließend im Plenum den anderen Arbeitsgruppen.

Im naturwissenschaftlichen Profil wurde zuerst die Frage gestellt, aus welchem Grund dieses Profil interessant sei. Vor allem die Möglichkeiten, durch die Fächer Physik, Chemie und Biologie die Welt zu gestalten, Forschung zu betreiben und aktuellen Problemen, wie z. B. dem Klimawandel, zu begegnen, wurden immer wieder als Antwort genannt. Wir haben uns daher den kreativen Namen „Change – die Welt nachhaltig verändern“ für unser Profil überlegt. Das Tolle hierbei war, dass auch die Sicht der Schülerinnen und Schüler eine große Rolle spielte, „weshalb die Mitarbeit in einer tollen Atmosphäre stattfand“.

Neue Profile für die Gemeinsame Oberstufe (GOS)Im gesellschaftswissenschaftlichen Profil haben wir uns für den Namen „Bü22i – aktives Element der Gesellschaft“ entschieden. Als erstes wurde überlegt, wie die Fächer dieses Aufgabenfeldes zusammenhängen könnten. Wir haben zu verschiedenen Fragen und Impulsen unsere Gedanken geäußert und die Ergebnisse zusammengetragen.

Hervorzuheben ist, dass sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrkräfte offen in die Diskussion gingen und alle Meinungen mit Interesse aufgenommen wurden.Neue Profile für die Gemeinsame Oberstufe (GOS)

Bei den Gruppenarbeiten zu den unterschiedlichen Profilen wurde uns bewusst, wie angenehm es ist, mit Lehrkräften gemeinsam arbeiten zu können, die sich gerne dazu bereit erklären, uns Schülerinnen und Schülern eine schöne, erfolgreiche Zeit in der Oberstufe zu ermöglichen. Unsere Wünsche wurden gehört und mit minimalen Veränderungen umgesetzt. Die Freude auf die weiteren zwei Jahre mit den Profilen ist vorprogrammiert.

Sinit Bezabeh & Fatima Kpekpassi