Eltern Wegweiser

Lernen und leben

Erwachsenwerden war noch nie einfach und heute wird von einer weiterführenden Schule mehr erwartet, als reine Wissensvermittlung, um den Kindern den Weg durch eine wichtige Lebensphase zu erleichtern.

Regeln, Verständnis, Problemlösungen – die Schule prägt nicht nur die fachliche Ausbildung, sondern auch das persönliche Umfeld und die soziale Entwicklung ihrer Schüler. Besonders wenn die Kinder sich täglich sehr lange dort aufhalten – wie in der Ganztagsschule IGS List.

 

Schulalltag mitgestalten

Die enge Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule hat an der IGS List eine lange Tradition. Vertreter aus der Elternschaft können in allen Gremien und Arbeitsgruppen mitarbeiten und in den Konferenzen mitentscheiden. So können sie Einfluss nehmen auf den Schulalltag der Kinder und ihn aktiv mitgestalten.

 

Engagement nach Maß

Aktiv für und an der Schule mitzuarbeiten, kostet natürlich ein bisschen Zeit – aber es macht auch viel Spaß! Man kriegt mehr mit, kann eigene Ideen einbringen und neue Leute kennen lernen.

An der IGS List gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich für die Schule zu engagieren: z.B. im direkten Umfeld des eigenen Kindes als Elternvertreter oder in der Klassenkonferenz; mit regelmäßigem Kontakt zu Schule und Schülern im Schulkiosk oder als Unterrichtshelfer, oder nur gelegentlich für eine einzelne Aktion, wie z.B. beim Sport- oder Schulfest.

 

Elternvertreter (EV)

Alle zwei Jahre (im 5., 7. und 9. Jahrgang) wählen die Eltern in den Klassen zwei Vertreter, die ihre Interessen wahrnehmen. Sie veranstalten die Elternabende und sind Ansprechpartner und Vermittler für alle Belange der Klasse.

• Zwei Vertreter in jeder Klasse

• Elternabende mind. zweimal im Schuljahr

Klassenkonferenz (KK)

Die KK berät und beschließt über alle Klassen- und Schülerangelegenheiten z.B. LEBs, Zeugnisse, Erziehungs- oder Ordnungsmaßnahmen.

 

Schulelternrat (SCHER)

DasBeratungsgremium der Elternvertreter behandelt alle Schulthemen und bereitet auf die Beschlüsse der Gesamtkonferenz und des Schulvorstands vor.

• Teilnehmer: alle 48 Elternvertreter

• Der Schulelternrat wählt:

– den SCHER-Vorstand

– Elternvertreter für den Schulvorstand

– Elternvertreter für die Fachkonferenzen

– Delegierte für den Stadt- und Regionselternrat

• der SCHER tagt 4-mal jährlich,

   montags ab 19:30 Uhr

* der SCHER-Vorstand tagt ca. 2 Wochen vor den  

   SCHER-Terminen

 

 

Schulvorstand(SchuVo)

Der SchuVo berät wichtige organisatorische und administrative Themen und fasst dazu Beschlüsse, außerdem gibt er auch ein Votum zur Besetzung von Funktionsstellen ab.

• Mitglieder: der Schulleiter und 5 Lehrer/innen

* 3 Elternvertreter und 3 Schülervertreter/innen

• er tagt viermal im Schuljahr,

dienstags um 16:00 Uhr

 

Gesamtkonferenz (GK)

Das größte Gremium in der Schule, trifft Grundsatzentscheidungen über pädagogische Belange und informiert seine Mitglieder über Entwicklungen und Veränderungen im Schulleben.

• Mitglieder:

   alle Lehrer/innen und Mitarbeiter/innen

* pro Klasse ein Elternvertreter und ein Schülervertreter

• Die GK tagt viermal im Schuljahr,

   montags um 16:30 Uhr

 

Fachkonferenz (FK)

Die FK berät und beschließt über alle Belange des jeweiligen Fachs.

• Mitglieder:

   alle Fachlehrkräfte und max. halb so viele Eltern- und Schülervertreter

• Die FK tagt 2-mal im Schuljahr

Die FK-Wochen sind im November

und von März bis Mai (je nach Schuljahrsende).

 

Jahrgangskonferenz (JK)

Die Themen des Jahrgangs werden klassenübergreifend beraten und beschlossen.

• Teilnehmer: alle Klassenlehrer des Jahrgangs,

4 Elternvertreter und 4 Schülervertreter

   ( je ein Vertreter pro Klasse)

• Die JK tagt zweimal im Schuljahr,

montags ab 16:00 Uhr

 

SCHER-Vorstand

Der SCHER-Vorstand vertritt die Interessen der Eltern auf Schulebene und hält den Kontakt zur Schulleitung.

• Mitglieder:4 – 6 Elternvertreter/innen

• der SCHER-Vorstand stellt ein Mitglied für den Schulvorstand

 

Förderverein

Als Solidargemeinschaft von Eltern u.a. unterstützt der Förderverein zahlreiche Aktionen an der Schule aktiv oder finanziell. Der direkte Weg für Engagement nach Maß: regelmäßig oder für ein bestimmtes Projekt, mit viel oder wenig Aufwand.

 

• Mitglieder: aktuell ca. 500 (Eltern, Lehrer u.a.)

• Geführt von einem Vorstand aus vier Personen

• Organisation der Schulfete und Vortragsreihe

* Träger vom Schulkiosk und vomSchulzoo

* Unterstützer der Schülerfirma

„Imkerei der IGS List“

* Herausgeber der SchulZeitung

Dank seiner vielen Mitglieder kann der Förderverein jedes Jahr rund 15000 € für die pädagogische Arbeit der Schule investieren.